Home / Pestalozzi

War Pestalozzi ein Ausbeuter?

Pestalozzi, die Indienne-Druckerei Laué und die Kinderarbeit

Eine Auseinandersetzung mit dem Pestalozzi-Biographen Peter Stadler anhand einer Analyse der Briefe Pestalozzis an Christian Friedrich Laué, unter besonderer Berücksichtigung des Briefes vom 22. Juli 1785

Christian Friedrich Laué war der Inhaber einer Textildruckerei in Wildegg, unweit des Dorfes Birr, wo Pestalozzi auf dem Neuhof wohnte. Seit dessen Armenanstalt 1780 zusammengebrochen war, standen die eigens dafür eingerichteten Räumlichkeiten leer. Ab 1784 arbeiteten Kinder auf dem Neuhof für die Textildruckerei Laué. Über 50 Briefe und Begleitzettel aus der Hand Pestalozzis sind Zeugnis dieser Geschäftstätigkeit. Der Pestalozzi-Biograph Peter Stadler sieht darin den Beleg dafür, dass Pestalozzi neben seiner Schriftstellerei ein "Kleinunternehmer in der Textilbranche" und als solcher ein "Zulieferer" Laués war und sich insofern mit Kinderarbeit sein Brot verdiente.

Also Pestalozzi ein Ausbeuter?

Ich zeige in dieser Arbeit auf, wie das genaue Studium der an Laué gerichteten Briefe ein wesentlich anderes Bild ergibt. Darüber hinaus wirft die Schrift ein Licht auf die damalige Baumwollindustrie und auf Laués Biographie.

Format A4 / 20 Seiten Text / 12 Seiten Farb-Illustrationen

Fr. 15.- / Euro 10.- inkl. Versand

Bestellung über arthur@bruehlmeier.info